Schmerzfrei durch Ernährung

Potrait

Ich schreibe hier für Dich, damit Du ein gesundes und schmerzfreies Leben führen kannst, trotz chronischer Erkrankung.

Auf diesem Blog geht es um die Möglichkeit, mit Hilfe von Ernährung und gesunder Lebensweise chronischen Erkrankungen vorzubeugen und Beschwerden zu lindern.

Ich glaube fest daran, dass jeder Mensch mit Hilfe der richtigen Ernährung gesund und fit für ein langes Leben bleiben kann. Diese Ernährung sollte aus frischen und biologischen Zutaten bestehen, ohne Tierprotein und Gluten auskommen und viel Abwechslung bieten.

Das klingt für Dich nach Verzicht? Im Gegenteil! Du wirst begeistert sein, welchen Reichtum an Genuss und Vielfalt es bei dieser Ernährung zu entdecken gibt!

Deshalb schreibe ich diesen Blog, damit Du hier wertvolle Tipps bekommst, wie Du eine solche Ernährung umsetzen kannst. Du erfährst, warum sie so gesund ist. Du bekommst tolle und einfache Rezepte, und ich helfe Dir dabei, die Umstellung gut zu meistern.

Wenn Du meinen Newsletter abonnierst, bekommst Du kostenlose Anleitungen für die gute Vorbereitung einer Ernährungsumstellung: Eine Darmsanierung und Heilfasten sind gute Möglichkeiten, mit einer neuen Ernährungsweise zu beginnen. Bei mir bekommst Du die Anleitungen dafür. Ausserdem bekommst Du so immer die neuesten Blogbeiträge und weitere Informationen, die nicht im Blog stehen.

Und das solltest Du noch über mich wissen:

Mein Name ist Hans-Jürgen Lahann. Ich bin Familientherapeut, Menschenlehrer und Arthrosepatient.

Meine Berufung ist es, Menschen dabei zu helfen, sich zu verändern und ein Leben zu führen, das sie glücklich macht und ihre wahren Potentiale entfalten lässt.

Auf diesem Blog helfe ich Menschen dabei, Ihre Ernährung genau auf dieses Ziel auszurichten und eine Ernährung zu finden, die sie Energie- und Kraftvoll macht und die Beschwerden chronischer Erkrankungen lindert.

Lass uns gemeinsam heraus finden, welche Ernährung in der Lage ist, Dich mit wahrer Lebensenergie zu versorgen und die beste Version von Dir lebendig zu machen.

Bleib mit mir in Kontakt.

LogoHJ

 

Die 10 goldenen Regeln

Goldene Regeln Titel
Durch meine 10 goldenen Ernährungs-Regeln bleibst Du gesund und schlank und fühlst Dich immer voller Kraft und Energie. Ohne zu hungern. Zusätzlich versorge ich Dich regelmäßig mit neuen, praktischen Ernährungstipps.

Deine Daten sind bei mir sicher. Mehr

6 Gedanken zu „Über mich

  1. Hallo Herr Lahann, Sie sind ja auf mehreren facebook – Seiten als Mitglied drinnen. Haben Sie die Medizinischen Statement von Professor Dr. med. Peter Billigmann gelesen ? Hier ist ein Teilbericht bezüglich Condromalizie 4 Grades:

    „In einer von mir betreuten Pilotstudie über die Wirksamkeit der Therapieanwendung mit der Gerätetechnik GEX wurde zum objektiv bildgebenden Beweis einer Knorperlregeneration die KernspintomographieKnorpelsequenz(Protonenwichtung und DESS-Sequenz) als bildgebendes Verfahren gewählt.
    Auszugsweise beschreiben zwei solcher Befundbeispiele:
    Beisp.1: Bei initial großflächigen Knorpeldefekten mit viertgradiger
    Chondromalazie sowie generalisiertem fortgeschrittenen
    Knorpelschaden(Knie) mit z.T. erheblichen subchondralen Reaktionen ist
    3 Monate später bei gleicher Knorpelsequenz nur noch geringer
    Knorpelschaden nachweisbar. Beide Femurkondylen sind offenbar von
    knorpelähnlicher 2-3 mm starker Schicht umkleidet. Lediglich die ehemals viertgradig beschriebene Chondromalazie zeigt einen noch 2-3 mm großen Knorpeldefekt. Auch hier deutliche subchondrale Normalisierung mit Nachweis einer überwiegenden Überziehung des ehemals ausgedehnten Defekts mit einer dünnen, wahrscheinlich knorpelähnlichen Gewebeschicht.

    Beisp. 2: Der Befund zeigt „bei initial retropatellarer Chondromalazie“
    3 Monate später „komplette Normalisierung des Knorpelsignals in der Protonenwichtung sowie in der DESS-Sequenz. Das bedeutet: Kein Nachweis einer messbaren Chondromalazie.
    Sie schreiben auf Ihrer Webseite, dass bei Chondromalzie 4ten Grades eigentlich kein Knorpelaufbau mehr möglich ist. Selbst bei Stufe 4 besteht eine große Hoffnung mit dem Gelenexpander. Klar berate ich und vermiete und verkaufe den GEX. Aber ist es nicht paradox, dass ein Baumaschinenmietpark inzwischen ca. 30 Arthrosepatienten helfen konnte ihr Fußgelenkeprobleme mit einem GEX zu verbessern und teilweise komplett schmerzfrei zu machen. Ich habe 20 Ärzte, 5 Krankenhäuser angeschrieben und über den GEX berichtet, keine einzige Antwort. Auch habe ich quer, Stern TV, Hauptsache Gesund usw. usw. angeschrieben und nur 2 TV – Sender (Norddeutsche TV -Sender“ fanden das ganz interessant und lassen das ganze von „unabhängigen Ärzten“ überprüfen und reden mit mir evtl. nochmals. Bitte überprüfen Sie den ganzen Sachverhalt nochmals. Klar ist auch, dass man durch sitztende Tätigkeiten und durch harte körperliche Tätigkeiten mehr Zellen in den Gelenken abbaut, als aufbaut. Durch das „Gegenteil“ , dass man die Gelenke nicht belastet, sonder auseinander zieht, gehen die Zellen her und versuchen den Defekt zu reparieren, d.h. sie haben jetzt Platz, die Gelenkflüssigkeit kann besser eindringen und der Knorpelaufbau wird angeregt. Vielen Dank für Ihr Verständnis und einen schönen Tag noch wünscht Georg

    1. Hallo Georg,
      ja, wir kennen uns schon von verschiedenen Facebook-Begegnungen. Den von Ihnen zitierten Bericht kannte ich noch nicht, deshalb vielen Dank für die Ergänzung. Mich persönlich schrecken immer noch die hohen Kosten für den GEX ab und ich finde gerade das so prima an der GAT von Fisseler, dass sie ohne jeglichen teuren Zusatzmittel auskommt. Aber es steht ja jedem frei, es auch mit dem GEX zu probieren. Danke nochmal für den Hinweis.

      Liebe Grüße
      Hans-Jürgen Lahann

  2. Ich mag Deine Worte, wie Du schreibst und lese Dich sehr gern!! Und nehme mir das Meiste, was Du auf Deinem Buffett anbietest. DANKE!! <3

  3. Hallo Hans-Jürgen,
    Habe einen 7 Jährigen Leidensweg hinter mir.
    Meine Frage an dich: hast du Informationen zum Thema Jodallergie?
    Bei mir liegt eine vor.

    Gruß Gudrun

    1. Hallo Gudrun,
      vielen Dank für Deinen Kommentar! Zum Thema Jodallergie habe ich leider keine speziellen Informationen. Da sich aber mein Heuschnupfen durch die Ernährungsumstellung verabschiedet hat, sehe ich gute Chancen, dass sich Deine Jodallergie auch mit Hilfe dieser Ernährung zumindest bessert. Ansonsten empfehle ich Dir die Seite meiner Kollegin Inge-Maria Hammerschmid, die sich besonders auch auf Allergien bezieht. http://www.gesundheitspraxis-hammerschmidt.de/ Liebe Grüße Hans-Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.