„Life Changing Bread“ – Eine Brotalternative

IMG_20150531_144526

Durch das Netz geistern viele Varianten dieses „Life Changing Bread´s“… Ich habe mal die Variation von der Seite vom Veganblatt ausprobiert.

Das Brot ist Weizen- und Glutenfrei und mind. basenüberschüssig. Dazu kommt noch, das man die Zutaten ganz gut variieren kann und das Rezept dadurch sehr flexibel ist. UND, es geht total einfach… Zutaten zusammen rühren, mind 2 Std. kalt stellen und backen… fertig!

Und hier kommt das Rezept:

1 Becher (250 ml) Sonnenblumenkerne (wer es basischer haben möchte, kann sie über Nacht einweichen)

1/2 Becher Leinsamen, geschrotet

1/2 Becher Mandeln, ganz oder gehackt, oder auch Haselnüsse, je nach Bedarf 😉

1,5 Becher Buchweizenflocken, oder Haferflocken, dann ist aber wieder Gluten drin

2 EL Chiasamen

4 EL Flohsamenschalen

1 TL Meersalz

1 EL Ahornsirup oder Melasse (basische Variante)

2 EL geschmolzenes Kokosöl

1,5 Becher Wasser

Zubereitung:

Wasser und Kokosöl leicht erhitzen, bis das Kokosöl geschmolzen ist. Dann den Ahornsirup dazu.

Alle trockenen Zutaten mischen und gut verrühren.

Dann die Flüssigkeit dazu und alles gut vermengen; in eine kleine Kastenform, die unten mit Backpapier ausgelegt ist, geben.

Das Ganze mind. 2 Stunden oder über Nacht im Kühlschrank stehen lassen.

Den Ofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen und eine Schale Wasser mit hineinstellen.

Das Brot für 20 Minuten backen, dann auf ein Blech stürzen und für 40 – 50 min weiter backen.

Vor dem Anschneiden ganz auskühlen lassen.

Total easy, oder?! Wer noch Variationen zu diesem tollen Rezept sucht, findet hier eine Menge davon.

Hält sich 5 Tage und kann gut eingefroren werden. Schmeckt getoastet nochmal so gut 😉

Und besonders lecker zu diesem Brot ist die Olivenpaste meiner liebe Kollegin Steffi Arlt. Das Rezept gibt es hier.

Viel Spass beim Ausprobieren und wenn es geklappt hat, freue ich mich über einen Kommentar!

 

Die 10 goldenen Regeln
Goldene Regeln Titel
Durch meine 10 goldenen Ernährungs-Regeln bleibst Du gesund und schlank und fühlst Dich immer voller Kraft und Energie. Ohne zu hungern. Zusätzlich versorge ich Dich regelmäßig mit neuen, praktischen Ernährungstipps.

Deine Daten sind bei mir sicher. Mehr

One thought on “„Life Changing Bread“ – Eine Brotalternative

    1. Hallo Anja,
      vielen Dank für Deinen Kommentar und schön, dass Dir das Brot schmeckt 🙂 Ja, es ist sehr „bröselig“, da das Brot wenig bindende Zutaten hat. Du kannst vielleicht den Anteil der Chiasamen und/oder des Kokosöles etwas erhöhen, dann bindet es besser. Oder Du verlängerst die Zeit, die das Brot im Kühlschrank steht. Probier es mal aus und gib mir gerne eine Rückmeldung!
      Liebe Grüße
      Hans-Jürgen

      1. Flohsamenschalen binden sehr stark. Wenn das Brot bröselig ist, würde ich einfach viel mehr Flohsamenschalen verwenden (vielleicht 1/2 Tasse oder etwas mehr) 🙂

  1. Das ist dann aber eine richtig fette Kalorienbombe! Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Mandeln, Chiasamen – so ein richtiger Overload an kalorisch besonders intensiven Zutagen.

    Da wiegt m.E. die Gewichtszunahme durch solches Brot jeglichen anderen Gesundheitsnutzen wieder auf.

    1. Hallo Leonie,
      Danke für deinen Kommentar! Du hast sicher recht, Kalorien sind da reichlich drin. Allerdings führen die dazu, das man von dem Brot nicht viel isst. Zum anderen berichten mir immer wieder Menschen, das sie nach der ernährungsumstellung viel abgenommen haben. Also ist das kalorienzählen nicht das Problem:-)
      Liebe Grüsse,
      Hans-Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.